federherz-augsburg

Praxis Federherz

Anja Kunz

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Systemische Therapie

Allg. Geschäftsbedingungen

§1 Vertragsgegenstand

Der Klient/die Klientin nimmt in der Praxis für systemische Therapie eine psychotherapeutische Behandlung in Anspruch.

Diese erfolgt in Form von Einzelsitzungen.

Der Klient/Die Klientin ist darüber aufgeklärt, dass diese Behandlung keine Untersuchung durch einen Arzt ersetzt und dass er/sie bei auftretenden Beschwerden mit Krankheitswert aufgefordert ist, selbstständig einen Arzt zu konsultieren.

 

§2 Honorar, Behandlungsdauer, Kostenerstattung

Die Heilpraktikerin für Psychotherapie hat für ihre Dienste einen Honoraranspruch. Es gelten die Sätze, die auf der Website der Heilpraktikerin für Psychotherapie aufgeführt sind. Alle anderen Gebührenordnungen oder –verzeichnisse gelten nicht. Die Honorare sind nach jeder Beratung von dem Klienten/der Klientin bar gegen Erhalt einer Quittung zu bezahlen. Nach Abschluss der Behandlung erhält der Klient/die Klientin auf Wunsch eine Rechnung. Die Rechnung enthält den Namen und die Anschrift des Klienten/der Klientin sowie den Beratungszeitraum mit Angabe der Gegenstände und angewandten Techniken. Wünscht der Klient/die Klientin keine Spezifizierung in der Rechnung, hat er dies der Heilpraktikerin für Psychotherapie entsprechend mitzuteilen.

 

§3 Ausfallhonorar

Wenn der Klient/die Klientin nicht 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin absagt, verpflichtet sich der Klient/die Klientin unwiderruflich zur Zahlung des Ausfallbetrages in voller Höhe. Der Ausfallbetrag ist sofort ohne Frist zahlbar.

Termine, die von Seiten der Heilpraktikerin für Psychotherapie abgesagt werden müssen, werden dem Klienten/der Klientin nicht in Rechnung gestellt. Der Klient/die Klientin hat in einem solchen Fall keinerlei Ansprüche gegen die Heilpraktikerin für Psychotherapie. Diese schuldet auch keine Angabe von Gründen.

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist die Abgabe von Arzneimitteln der Heilpraktikerin für Psychotherapie nicht gestattet.

 

§4 Schweigepflicht

Die Heilpraktikerin für Psychotherapie unterliegt der Schweigepflicht. Für den Fall einer Auskunftserteilung an Kostenträger, Ärzte, familiäre Bezugspersonen oder sonstige Personen, muss sie schriftlich von der Schweigepflicht durch den Klienten/die Klientin entbunden werden.